Sehr geehrte Gäste,

elektrische Antriebe sind die Zukunft, das hat der Dieselskandal einmal mehr gezeigt. Zum Schutz der Bevölkerung vor schädlichen Stickoxid (NO2) dürfen Städte Fahrverbote für Dieselfahrzeuge aussprechen. Das Thema wird in der Landeshauptstadt Mainz, in Koblenz und in Ludwigshafen bereits diskutiert. Dieselfahrverbote können existenzbedrohend für alle sein, die von ihrer Mobilität abhängig sind: Beispielsweise Handwerker, Pflegedienste, Pizzaboten, Logistikunternehmen, Apothekenfahrzeuge oder Taxifahrer. Von Dieselfahrverboten wären auch die Fuhrparks der Stadtwerke oder Entsorgungsbetriebe betroffen.

 Es besteht akuter Handlungsbedarf. Dafür richten wir eine Messe in Mainz aus. Die „World of eMobility“ richtet sich an Gewerbetreibende und Kommunen.

 Die Messe stellt alles rund um elektrisch betriebene Nutzfahrzeuge in den Mittelpunkt. Angeboten werden zusätzlich Diskussionsforen mit Experten und Politikern, wie die Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Verkehrsminister Volker Wissing und Umweltministerin Ulrike Höfken. Außerdem gibt es Workshops zu relevanten Themen wie E- Nutzfahrzeugen, Ladesäulen, Infrastruktur, Fuhrparkmanagement und vielen mehr. Die Messe soll Orientierung und Hilfestellungen geben, sie soll Fragen beantworten und den Besuchern einen echten Mehrwert bieten. Hier stehen Menschen aus der Praxis als Ansprechpartner zur Verfügung.

 Ausrichter sind die Städte Mainz und Worms, die Mainzer Stadtwerke und der Energiedienstleister EWR. Schirmherrin der Veranstaltung ist die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

 Die Messe findet am 4. Juni 2018 von 10Uhr bis 18Uhr in der Halle 45 in Mainz (Hauptstraße 17-19 / Navigationsgerät: Am Schützenweg) statt.